"Schwarzes Brett" 2019


Ganztagstr├╝mmertraining



Bild "Mosbach_Viva1.JPG"
Unser Trainingstag im TCRH Mosbach am 18. August begann mit einer Einsatz├╝berpr├╝fung. In dem anspruchsvollen Gel├Ąnde zeigten sich Birgit und Viva bei der ihnen gestellten Aufgabe als gutes und erfolgreiches Team und d├╝rfen nun im Fall der F├Ąlle auch in einer Tr├╝mmerlage nach Vermissten/Versch├╝tteten suchen.
Im weiteren Tagesverlauf wurde auf den Tr├╝mmern schwerpunktm├Ą├čig je nach Ausbildungsstand des Hundes trainiert. Beim Mittagessen und in einer Kaffeepause mit leckerem Apfelkuchen konnte neue Energie getankt werden f├╝rs Nachmittagstraining.
Bild "Mosbach_EH1.jpg"Den Abschluss des Trainingstages bildete eine Spezial├╝bung: Ohne vorher zu wissen, um welche Art von ├ťbung es sich handeln wird, trat ein Team zur Tr├╝mmersuche an und fand dabei eine ÔÇ×verletzte PersonÔÇť. Nat├╝rlich haben wir alle regelm├Ą├čige Erste-Hilfe-Schulungen. Aber eine bewusstlose Person mit einer arteriellen Blutung am Oberschenkel, zwischen Tr├╝mmerteilen liegend, die f├╝r die Helfer kaum Platz zum Stehen boten ÔÇô das war eine Situation, die in dieser Form in keinem  ├╝blichen Erste-Hilfe-Kurs durchgespielt werden kann. Jedoch ist dies eine realistische Situation, mit der wir bei einem Sucheinsatz konfrontiert werden k├Ânnen, weshalb es wichtig ist, genau dieses zu ├╝ben.
In der Abschlussbesprechung konstatierte der extra f├╝r diese ├ťbung angereiste Sanit├Ątsausbilder, dass mit der gezeigten Erstversorgung die Person ├╝berlebt h├Ątte, und gab uns wertvolle Tipps zur Optimierung des Vorgehens.

Danke allen Beteiligten f├╝r einen sch├Ânen ├ťbungstag!


Einsatz├╝bung



Bild "Einsatzübung_Timon.jpg"Organisiert von unserer Staffel fand am 3. August eine gro├č angelegte Einsatz├╝bung im Allmend-Wald zwischen Teningen und Reute statt.
Gegen 15 Uhr trafen Einsatzkr├Ąfte der BRH-Staffel L├Âffingen, der DRK-Staffeln Emmendingen und Offenburg sowie unserer Staffel am Treffpunkt beim Waldeckstadion ein. Nach Besprechung der Einsatzlage und Festlegung der Suchabschnitte konnte die Suche mit ├╝ber 30 Einsatzkr├Ąften in dem dicht bewachsenen Waldgebiet beginnen.
Diese ├ťbung  war eine gute Gelegenheit, die Zusammenarbeit der verschiedenen Organisationen zu vertiefen, und bot den Gruppenf├╝hrern die M├Âglichkeit, sich Einsatz-Routine als F├╝hrungskraft zu erwerben. R├╝ckmeldung dazu bekamen sie von den beiden Beobachtern vom Referat Einsatz des BRH.Bild "EinsatzübungFL2019.JPG"


Nach getaner Arbeit und Auffinden aller ÔÇ×VermisstenÔÇť war die vorbereitete St├Ąrkung mit Kaffee und Kuchen sowie einem herzhaften Vesper sehr willkommen ÔÇô und auch notwendig nach drei Stunden Sucheinsatz.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, von denen Jede/r Anteil am Gelingen der ├ťbung hatte.
Danke an Herrn Dr. Schreiner vom Forstamt Emmendingen, der uns das f├╝r diese ├ťbung notwendige gro├čfl├Ąchige Waldst├╝ck zur Verf├╝gung stellte.



Internationaler Blaulichttag in Kehl



Bild "Kehl2019.JPG"
Am 20. Juli bot sich in der Fu├čg├Ąngerzone von Kehl ein ungew├Âhnliches Bild: rund um den Marktplatz und am Rathausplatz hatten verschiedene  Blaulichtorganisationen ihre Einsatzfahrzeuge und Ger├Ątschaften aufgebaut, um ihre Arbeit zu pr├Ąsentieren. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen fanden sich viele Interessierte ein. Neben der reinen Information direkt bei den deutschen und franz├Âsischen Organisationen wie Polizei, Feuerwehr, THW, Bergwacht, DLRG oder Prot├ęction Civile, gab es auch Vorf├╝hrungen auf dem Marktplatz sowie die M├Âglichkeit, sich selbst auszuprobieren. Angeboten wurde u.a. das L├Âschen eines brennenden TV-Ger├Ątes, ein Foto-Shooting mit Polizeimotorr├Ądern oder ein Parcours mit der ÔÇ×Rausch-BrilleÔÇť.
Den gr├Â├čten Neid erweckten wahrscheinlich die Rettungstaucher, die vor der Hitze im k├╝hlen Wasserbecken abtauchen konnten. Andererseits geh├Ârten die Vertreter der DLRG in ihren Neoprenanz├╝gen bei der ÔÇ×ModenschauÔÇť am Anfang und Ende der Veranstaltung auch zu denen, die am meisten schwitzen mussten. Bemitleidenswerter waren bei dieser Vorstellung der Arbeits- und Schutzkleidung wohl nur die Vertreter von Feuerwehr und THW, die in speziellen Schutzanz├╝gen ├╝ber den roten Teppich gingen.
Wir freuen uns sehr, dass bei diesem Blaulichttag auch die Rettungshundearbeit vorgestellt wurde. Mit einem kombinierten Infostand und einer gemeinsamen Vorf├╝hrung mit der DRK-Rettungshundestaffel Offenburg durften wir unsere Staffel der ├ľffentlichkeit pr├Ąsentieren. Daneben war auch Zeit f├╝r pers├Ânliche Gespr├Ąche mit anderen Vertretern der anwesenden Hilfsorganisationen. So konnten wir neue pers├Ânliche Kontakte  kn├╝pfen, z.B. mit den Kollegen einer franz├Âsischen Rettungshundestaffel. Ein gemeinsames Training ist bereits in Planung.
Bild "Kehl_DRK.JPG"Vielen Dank an die Organisatoren der Feuerwehr und der Stadt Kehl, die sich nicht scheuten, die Herausforderungen eines solchen Gro├čprojektes auf sich zu nehmen.
Danke an unsere Staffelmitglieder, die ihren Samstag schwitzend - aber gut gelaunt -  in Kehl verbrachten, und an die DRK-Staffel Offenburg f├╝r die wieder einmal unkomplizierte und kameradschaftliche Zusammenarbeit.



Mehr Fotos unter "Bilder und Eindr├╝cke"


Gemeinsames Training am 6. Juli



Bild "DRK.jpg"Ausnahmsweise nicht im Einsatz sondern zu einem entspannten Training trafen wir uns mit der Rettungshundestaffel des DRK Offenburg zu einem gemeinsamen Training auf dem ├ťbungsgel├Ąnde des THW Achern. Neben dem fachlichen Austausch w├Ąhrend des Trainings bot die abschlie├čende "Kaffeerunde" Gelegenheit zum n├Ąheren Kennenlernen.
Danke f├╝r die Einladung ans DRK.



Neue Einsatzkr├Ąfte



Bild "EÜ2019.jpg" Wir freuen uns sehr, dass sich seit Freitagabend, oder besser gesagt Freitagnacht, unser Einsatzteam vergr├Â├čert hat.
Am 31. Mai wurden einige Einsatzkr├Ąfte (in spe) zu einem Einsatz beim Jesuitenschloss in Merzhausen gerufen. Vor Ort musste wie im "richtigen Leben" zun├Ąchst die Einsatzlage in Erfahrung gebracht und die entsprechenden Ma├čnahmen getroffen werden. Um 1:30 Uhr stand dann fest: die Staffel hat mit Jutta G├Ąnsler, Simon Kemmet und Sabine N├Ągele drei neue Suchtrupphelfer und mit Aimi und Baghira zwei weitere einsatzf├Ąhige Fl├Ąchensuchhunde.
Gl├╝ckwunsch an die "Neuen" und Danke an alle Mitwirkende.

Ganz besonders erw├Ąhnenswert ist die Bereitschaft unsere  Staffel-fremden "Vermissten", bei Dunkelheit im Wald auszuharren bis die Hunde sie gefunden hatten!


Zuwachs bei den "Gepr├╝ften"



Bild "Timon.JPG"Seit dem Wochenende darf sich unsere Staffel ├╝ber ein weiteres gepr├╝ftes Team freuen. Am 4. Mai fuhr Michel mit Timon nach Gei├čingen, wo die RHS L├Âffingen ihre Fl├Ąchenpr├╝fungen durchf├╝hrte. Am sp├Ąten Nachmittag erreichte uns die frohe Kunde ÔÇ×BestandenÔÇť.
Gl├╝ckwunsch an das erfolgreiche Team!


Ostern 2019 - Das etwas andere Training



Bild "05Ostern_Kuh.JPG"
Leider war der Osterhase am Ostersamstag so ausgebucht, dass er uns nicht besuchen konnte, aber wir fanden Ersatz und baten eine befreundete Kuh, sich im Wald zu verstecken. Diese Suche - bei der weder Hundef├╝hrer noch Hunde wussten, nach wem gesucht wurde - war der Auftakt eines spa├čigen Trainings mit Spielen und Aufgaben rund um das Thema Kommunikation Mensch/Mensch und Mensch/Hund.Bild "17Ostern_Blindekuh.JPG"


Dass auch das Wetter mitspielte und uns ein sonnig-warmes Osterwochenende bescherte, war das Sahneh├Ąubchen auf einem lustigen Trainingsnachmittag.


Mehr Fotos unter "Bilder und Eindr├╝cke"


Hundegebell bei der AWO Freiburg



Bild "AWO_Timon.JPG"In einem zur Zeit leer stehenden Geb├Ąude der AWO Freiburg bot sich uns am 14. April die M├Âglichkeit eine ├ťbung im Bereich Geb├Ąudesuche durchzuf├╝hren.
Sowohl f├╝r die erfahrenen Einsatz-Teams als auch unsere Azubis boten sich auf f├╝nf Stockwerken inkl. Kellerr├Ąumen die unterschiedlichsten Anforderungen. Auch f├╝r die Hundef├╝hrer war es eine wichtige ├ťbung, eine Suche in einem unbekannten Geb├Ąude zu strukturieren.
Danke an Jutta G├Ąn├čler f├╝r die Absprache und an die AWO f├╝r diese spannende ├ťbungsm├Âglichkeit.Bild "AWO_LindaUndJack.JPG"







Mehr Fotos unter "Bilder und Eindr├╝cke"


Erfolgreiches Pr├╝fungswochenende



Am 6. und 7. April richteten wir unsere allj├Ąhrliche Fr├╝hjahrspr├╝fung in den Sparten Fl├Ąchen- und Tr├╝mmersuche aus. Bei den angetretenen Teams unserer Staffel sowie Teams der Staffeln Oberrhein, N├Ârdlicher Schwarzwald und Westlicher Bodensee konnte sich die gro├če Mehrzahl der Teilnehmer ├╝ber bestandene Pr├╝fungen freuen.
Bild "FP_FrAi.JPG"Bild "FP_BiVi2.JPG"

Besonders freuen wir uns mit unseren Erstpr├╝flingen Franziska mit Aimi (Fl├Ąche) und Birgit mit Viva (Tr├╝mmer) ├╝ber ihr positives Ergebnis!




Danke an den BRH-Leistungsrichter Volker Marx f├╝r zwei angenehme Pr├╝fungstag und an alle Staffelmitglieder, die bei der Durchf├╝hrung der Pr├╝fung mitgeholfen haben - von Pr├╝fungsleitung bis Daumen dr├╝cken.

"Miteinander Trailen - Voneinander lernen"



Unter diesem Mottot trafen sich Hundef├╝hrerInnen aus verschiedenen Staffeln und unterschiedlichen Organisationen vom 29.-31. M├Ąrz in L├Âffingen zum Mantrailer-Seminar.  Bei sonnigem Fr├╝hlingswetter gab es reichlich Zeit zum Trainieren und zum Erfahrungsaustausch. Die Schwarzwald-Mantrailer-Tage wurden nun schon zum sechsten Mal von der BRH-Rettungshundestaffel L├Âffingen ausgerichtet und fanden wieder einmal guten Zuspruch. Aus unserer Staffel war Stephan mit Susi dabei und er konnte Vieles mitnehmen f├╝rs weitere Training.
Danke der Staffel L├Âffingen f├╝r die Organisation incl. Verpflegung. Wir freuen uns schon auf die Schwarzwald-Mantrailer-Tage 2020!


22.2.2019: Rassehundeschau Offenburg



Bild "CACIB2019_Aimi.jpg"Jedes Jahr im M├Ąrz steht die Rassehundeschau in Offenburg auf unserem Terminkalender. Am 9. Und 10.M├Ąrz durften wir mit jeweils einer Vorf├╝hrung im Ehrenring die Rettungshundearbeit und unsere Staffel  pr├Ąsentieren. Zus├Ątzlich standen wir ganzt├Ągig an unserem Infostand f├╝r Interessierte Rede und Antwort.  Dieses Jahr galt es dabei auch Wind und Wetter zu trotzen. Bei den teilweise heftigen Windb├Âen waren wir froh dar├╝ber, dass wir auf das Aufstellen eines Pavillons verzichten und den erstmals zur Verf├╝gung stehenden windresistenten BRH-H├Ąnger als Infostand nutzen konnten.
Vielen Dank an alle Messebesucher, die bei uns am Infostand vorbeischauten und mit ihren Fragen Interesse an der Rettungshundearbeit bekundeten oder unsere Spendenkasse ÔÇ×f├╝ttertenÔÇť.Bild "CACIB2019_Orangenhaus.jpg"


Vielen Dank an alle Staffelmitglieder, die ihr Wochenende in den Dienst der Staffel stellten und  erm├Âglichten, dass sich unsere Staffel gut pr├Ąsentieren konnte. Die meisten Stunden investierten dabei im Vorfeld die diesj├Ąhrigen Organisatorinnen Franziska und Ute.
Herzlichen Dank auch an die Firma ÔÇťOrangenhausÔÇť in Appenweier, die uns kostenlos ein Transportfahrzeug zur Verf├╝gung stellte.

Weitere Fotos unter "Bilder und Eindr├╝cke"



22.2.2019: RADIO REGENBOGEN zahlt unsere Rechnung!



Bild "RadioRegenbogen.jpg"
Der heutige Freitagmorgen lohnte sich f├╝r die Fr├╝haufsteher unter uns: Im Rahmen der Aktion "Vereinsfreitag - RADIO REGENBOGEN zahlt Ihre Vereinsrechnung" wurde eine Rechnung unserer Staffel gezogen!
Durch den Einbruch in unser Einsatzfahrzeug waren letzes Jahr einige ungeplante Ausgaben n├Âtig geworden. Eine davon - die Neuanschaffung von Funkger├Ąten - ├╝bernimmt nun der Radiosender.
Vielen Dank an "Die Vier von hier" von Radio Regenbogen f├╝r diese Unterst├╝tzung, an die vielen H├Ârer, die uns darauf aufmerksam machten, dass unsere Rechnung gezogen worden war, und nat├╝rlich an unsere Kassenwartin Franziska, die uns angmeldet hatte und heute fr├╝h schnell genug zum Telefonh├Ârer griff.

Kaffeetrinken bringt uns eine Spende



Bild "piucaffe.jpg"
W├Ąhrend der Industriemesse der Schwarzwald AG in Freiburg initiierten die Firmen Leitwerk und piucaffe eine Spendenaktion: F├╝r jede Tasse Kaffee, die auf der Messe getrunken wurde, spendete Leitwerk einen Euro. Der entsprechende Betrag sollte als aufgeteilt werden zwischen der Bergwacht und unserer Staffel.

Zu unserem Gl├╝ck ist Kaffee der Deutschen liebstes Getr├Ąnk, so dass bei dieser Aktion eine sch├Âne Summe zusammen kam und wir uns ├╝ber ein Spende ├╝ber 750,-ÔéČ freuen d├╝rfen.
D A N K E

Mitgliederversammlung 2019



Bild "JHV2019.jpg"Bei der unserer Mitgliederversammlung f├╝rs Gesch├Ąftsjahr 2018 wurden neu in die Vorstandschaft gew├Ąhlt Muriel Funda als 2. Vorsitzende und Silvia Allgaier als Zugf├╝hrerin.
F├╝r 10j├Ąhrige Mitgliedschaft in unserer Staffel und somit im BRH wurde Bianka Gumbert geehrt. Ebenso lange dabei ist Stephan Reifsteck, der bei der Versammlung nicht anwesend sein konnte.
Danke an die ausscheidenden Vorstandskollegen f├╝r die geleistete Arbeit und an die Neugew├Ąhlten f├╝r ihre Bereitschaft, Verantwortung zu ├╝bernehmen.
Danke an Bianka und Stephan f├╝r ihr langj├Ąhriges Mitwirken in der Rettungshundearbeit.



Freudiger Jahresbeginn



Bild "Badenova.jpg"
Einen positiven Start ins Jahr 2019 bescherte uns der regionale Energie- und Umweltdienstleister Badenova. Seit mittlerweile 18 Jahren verzichtet Badenova auf kostspieliege Weihnachtsgeschenke an Kunden und stellt das eingesparte Geld karitativen und ehrenamtlichen Einrichtungen zur Verf├╝gung.

Dieses Jahr z├Ąhlte auch unsere Staffel zu den Beg├╝nstigten: Kassenwartin Franziska Nassen durfte eine Spende ├╝ber ÔéČ 500,- in Empfang nehmen.

ALARMIERUNG
0172-7773840

LEITSTELLE EMMENDINGEN
07641-19222

Quicklinks:

 Impressum
 Datenschutz
 zum BRH
 Landesarbeitsgemeinschaft
    Rettungshunde

 Helfen kann jeder


Spendenkonto:

Volksbank Freiburg
Konto 1779 2202
BLZ 680 900 00

BIC: GENODE61FR1
IBAN:
DE46 6809 0000 0017 7922 02